Frequently Asked Questions (FAQ)

Hier finden ihr Antworten auf Fragen, dir ihr euch vielleicht schon lange stellt. Weitere Antworten folgen. Anregungen, Information, Kritik gehen an Manuel. FIXME

Fragen-Übersicht

Antworten

» Back in Black mit Bon Scott?
Entgegen der Ansicht einiger „Fans“ und auch Aufnahmen die im Internet kursieren, gibt es KEINE Version von Back in Black mit Bon Scott. Schon gar nicht in einer Livefassung. Die unter diesem Namen kursierenden Versionen stammen von Tributebands oder ähnlichem (Joe Lynn Turner). Wer die beiden Sänger kennt, weiss ganz genau, das die Stimme von Brian eigentlich nicht so gut zu Songs von Bon passt, allein deßhalb erscheint dieser Meilenstein der Rockgeschichte, als ein Song von Bon, der von Brian gesungen wird, sehr unglaubwürdig. Darüber sind sich Fans und Experten einig.

» Warum schreibt Brian keine Texte mehr?
Nach eigener Aussage hat er aufgehört, weil er keine neuen Ideen mehr hatte. Bon konnte aus den einfachen Dingen seines Lebens Texte machen, Brian jedoch musste schon immer etwas dazu erfinden. Nach der „Blow up your Video“-Scheibe, war er der Ansicht keine neuen Inspirationen mehr zu haben. Er möchte lieber gar keine als schlechte Texte abliefern.

» Worüber handelt "The Jack"
„The Jack“ ist ein Australischer umgangssprachlicher Ausdruck für eine Geschlechtskrankheit (Tripper), im US-Englisch heisst es „The Clap“. Die Band behauptet, der Song basiert auf früheren Erlebnissen der Band, wenn jede Frau (und ihre Geschlechtskrankheit) in der Band Reih-um ging.

» Warum spielte Malcolm nicht auf der '88 Tour
Zu der damaligen Zeit kursierten 2 Gerüchte über seine Abwesenheit. Im weit verbreiteten hiess es, er würde sich um seinen kranken Sohn kümmern. Der wahre Grund war jedoch, das er seinen Alkoholismus nicht mehr unter Kontrolle hatte und er Zeit brauchte, um die Kontrolle über sich wiederzuerlangen. Während der Tour wurde er von einem Cousin (manche Quellen schreiben auch Neffen) der Youngs vertreten. Stevie Young spielte Anfang der 80er Rhythmus-Gitarre in seiner eigenen Band „Starfighters“, deren Klang ähnlich dem von AC/DC war. Es gibt 2 Alben von den Starfighters (Starfighters, In flight Movie), wobei besonders das erstere den AC/DC Fans wohl gefallen könnte

» War nicht mal ein AC/DC-Comic von Marvel geplant?
Ja, im Rahmen der Ballbreaker-Tour 1996 berichtete MTV in einer „Week in Rock“-Story darüber. Es wurden sogar schon einige Bilder gezeigt, aber das Heft wurde nie veröffentlicht.

» Was genau sagt Bon am Ende von "Night Prowler"
Bon sagt „Shazbot … nano nano“. Der Begriff stammt aus der alten Sitcom namens „Mork & Mindy“ mit Robin Williams und war dort eine Art „Running Gag“. Vermutlich hat Bon den Spruch losgelassen, um die Stimmung am Ende seines teilweise sehr intensiven Gesangs etwas aufzulockern und hat möglicherweise gar nicht damit gerechnet, ihn später auf dem Album wiederzufinden.

» Existiert eine Version von BACK IN BLACK mit Bon als Sänger?
Definitiv nein. Bon hatte einige Ideen für dieses Album, aber diese wurden von der Band nicht weiterverfolgt, da Brian, Malcolm und Angus neue Texte schrieben. Der frühere AC/DC-Manager Ian Jeffrey behauptet, immer noch eine Mappe im Besitz zu haben mit 15, von Bon verfassten, Texten für BACK IN BLACK.

» Wer ist mit „Dutch Damager“ und „Gorgeous Glaswegian“ gemeint...
…die in den Credits zu FLICK OF THE SWITCH gewürdigt werden? Es handelt sich um Harry Vanda und George Young, die AC/DC bei der Aufnahme des FLICK OF THE SWITCH-Albums unter die Arme griffen.

» Sind Dave Evans und Mark Evans verwandt?
Nein.

» Warum haben Dave Evans, Mark Evans, Phil Rudd, Simon Wright und Chris Slade die Band verlassen?
Dave Evans verpasste eine Show und war raus. Die Youngs waren nicht einverstanden mit seiner Ausrichtung auf den „Glam-Rock“ und Bon, der zu dieser Zeit bereits Schlagzeuger war, bekam den Job.
Mark Evans verließ die Band, nachdem er Zoff mit Angus hatte.
Phil Rudd war völlig ausgebrannt von dem Leben „on the road“ und schwer angeschlagen durch Bon´s Tod. Exzessiver Drogenkonsum, unentschuldbares Verhalten in Frauengeschichten und eine körperliche Konfrontation mit einem anderen Bandmitglied führten zu seinem Rauswurf.
Simon Wright verließ die Band aus freien Stücken, um bei Dio einzusteigen.
Chris Slade wurde durch Phil Rudd ersetzt, als die Band zurück wollte zum ursprünglichen Drumming der früheren Jahre. Phil war interessiert und gesund, und so wurde der Wechsel vollzogen. Die Band machte klar, dass Chris eine guten Job gemacht hatte und der Wechsel nicht gegen ihn gerichtet war.


» Gibt es AC/DC-Texte in dem Film MAD MAX?
Ja, die gibt es. Am Anfang des Films klaut der „Night Rider“ ein Polizeiauto, und während der anschließenden Verfolgungsjagd verhöhnt der die Polizei über Funk mit „I´m a rocker, I´m a roller, I´m a right out of controller!“ aus dem AC/DC-Classic ROCKER.

» Was ist „the smoke“, auf den sich Bon in AINT NO FUN bezieht?
Was ist „the smoke“, auf den sich Bon in AINT NO FUN bezieht? „The smoke“ ist ein australischer Slang-Ausdruck für Großstadt. Als Bon die Textzeile „Well I, left my job in my hometwon, and i headed for the smoke…“ bezieht er sich auf die Tatsache, dass von einer kleinen Stadt in der australischen Pampa eine Großstadt über weite Strecken bereits an den Abgasen erkannt werden kann. „smoke“ bedeutet in diesem Zusammenhang so viel wie „city“.

» Hat das Duo Vanda & Young auch andere australische Hardrock-Bands produziert?
Tatsächlich gibt es zwei bemerkenswerte Bands, die zu dieser Zeit von Vanda & Young produziert wurden, nämlich THE ANGELS (in den USA bekannt als ANGEL CITY) und ROSE TATTOO. Beide spielten in den selben Clubs wie AC/DC, und die frühren Veröffentlichungen zelebrierten den rauhen, intensiven Rock´n´Roll. AC/DC, THE ANGELS und ROSE TATTOO galten demzufolge von Mitte bis Ende der 70er als die drei Top-Hard-Rock-Acts in Australien. THE ANGELS wurden von AC/DC nach einer gemeinsamen Tour 1975 an George Young vermittelt. AC/DC bescheinigten den ANGELS, eine heiße, neue Band zu sein. Als besten Einstieg kann die US-CD FACE TO FACE empfohlen werden, erhältlich bei EPIC unter ihrem US-Namen ANGEL CITY. Außerdem in den USA erhältlich sind das 1984 bei METAL BLAD erschienene Album TWO MINUTE WARNING sowie BEYOND SALVATION, erschienen 1989 bei Chrysalis. Zwei bemerkenswerte Übereinstimmungen zwischen den ANGELS und AC/DC sollen nicht unerwähnt bleiben:
1. Die Gitarristen sind jeweils Brüderpaare, von denen der eine die Lead- und der andere die Rythmus-Gitarre spielt. 2. Der Sänger hat einen aus drei Buchstaben bestehenden Spitznamen (Doc Neeson). Mehr Infos zu THE ANGELS findet ihr unter hier und hier.

ROSE TATTOO kamen durch Bon´s Hilfe mit Vanda & Young zusammen. Die ersten drei Alben von ROSE TATTOO gelten als die Klassiker, nämlich ROSE TATTOO, ASSAULT & BATTERY sowie SCARRED FOR LIFE. Diese Schreiben sind sowohl in Australien wie auch in Europa erhältlich. Das erste Album wurde außerdem veröffentlicht unter dem Namen ROCK N ROLL OUTLAW. Darüber hinaus sind einige Sampler erhältlich, die etliche der alten Songs enthalten. Zwei interessante Bemerkungen zu ROSE TATTOO:
1. ANGRY ANDERSON, seines Zeichens Sänger bei ROSE TATTOO, spielte in den Bands COLOURED BALLS und BUSTER BROWN zusammen mit Phil Rudd (Phil Rudzwevecuis).
2. PETER WELLS, Gitarrist bei ROSE TATTOO, sollte GUNS N ROSES nach dem Weggang von IZZY STRALIN verstärken. Weitere Infos unter www.rosetattoo.net.

» Was haben Brian Johnson und Jackyl miteinander zu tun?
Brian trat zusammen mit der Hard-Rock-Band JACKYL am Sonntag, dem 4.6.1997 in Florida auf. Hier ein Review dieses Gigs:
„An diesem Sonntag Nachmittag machte ich mich auf den Weg nach Zepherhills, Florida, um das zum siebten Mal veranstaltete Livestock Concert zu sehen. Dieses Jahr war, vor allen anderen, Brian Johnson von AC/DC angekündigt! Brian verstärkte die Band Jackyl am späten Nachmittag auf der Bühne. Die Show war ziemlich ungewöhnlich, denn Brian teilte sich die Vocals mit Jesse Dupree; jeder sang verschiedene Strophen des Songs. Alles in allem schlugen sich die beiden ganz wacker. Eröffnet wurde das Ganze mit einem neuen Song, geschrieben von Brian und Jesse, mit dem Titel LOCKED AND LOADED, Der Song ist schwer zu beschreiben, auf jeden Fall rockte er und verblüffte mite einigen feinen Breaks, Tempo-Wechseln und, nicht zu vergessen, großartigem Gesang. Es folgten BACK IN BLACK und SHOOT TO THRILL. Später kam Brian nochmal auf die Bühne, um den bekannten LUMBERJACK-Song zusammen mit Jesse zu singen. Sie beendeten diesen Song, indem Jesse und Brian einen brennenden Stuhl mit der Kettensäge („lumberjack“) zu Kleinholz verarbeiteten. Alles in allem war es eine lustige Show, mal was anderes und dazu noch zu einem guten Zweck, denn die Erlöse wurden einer Stiftung zugeführt. Ein letzter Gedanke noch – es war schön, Brian Johnson auf der Bühne zu sehen, der offensichtlich unglaublich viel Spaß an der Show hatte. Brian bezog das Publikum in einer Weise ein, wie es nur ein echter Rock´n´Roll-Veteran kann, der er zweifellos ist. Es war eine großartige Party, danke für Brians Show!“

» Wer sind die Neffen der Youngs, die in einer Rock-Band spielen?
Stevie Young war in den frühen 80ern Gitarrist in einer Band namens STARFIGHTERS. Die Band veröffentlichte zwei mittelprächtige Hard-Rock-Alben, die heute nicht mehr erhätlich sind. Stevie sprang für Malcolm in der BLOW UP YOUR VIDEO-Tour ein und spielte weiterhin in einer Hard-Rock-Band namens LITTLE BIG HORN. James Young bearbeitete das Schlagzeug in der Band THE POOR, einer Hard-Rock-Band, die in Darvin startete und später nach Syndey umzog. Nachdem einige EP´s in Australien veröffentlicht wurden, erschien als Debut bei einem Major-Label das vorzüglich Album WHO CARES bei Sony. THE POOR spielten als Anheizer für AC/DC auf der BALLBREAKER-Tour in den Staaten.

» Was sagt Bon in der Live-Version von THE JACK auf IF YOU WANT BLOOD...?
Bon fragt, nach der Textzeile „she told me she was a virgin“, „…any virgin in glasgow?“. Große Teile dieses Albums wurden im Apollo Theatre in Schottland aufgenommen.

» Welche Bands waren schon als Support bei AC/DC dabei?
Die unvollständige Liste umfasst:
HTH: TKO, Def Leppard, Judas Priest, Molly Hatchet, Blackfoot, Mother's Finest, Pat Travers, Roy Loney's Phantom Movers, Prism, The Rockets, New England, Morning Star, The Babys, St. Paradise, Sammy Hagar, Point Blank, The Pirates, Diamond Head
BIB: Saxon, Blackfoot,Nantucket
FTATR: Midnight Flyer, Rory Gallagher, Y&T, Fastway
FOTS: Starfighters, Fastway
FOTW: Yngwie Malmsteen's Rising Force, Loudness
WMW: Queensryche, Dokken
BUYV: Dokken, White Lion, Cinderella, L.A. Guns
TRE: Queensryche, Love/Hate, King's X, L.A. Guns
BB: The Poor, Alley Boys
SUL: Slash's Snakepit, Huge Baby, Backyard Babies, The Living End
Others: Wildhearts, Metallica, Black Crowes, Pantera