Tice & Evans - Live at the Bridge

Genre: Bluesrock

Die älteren Semester unter euch werden sich vielleicht noch an die Bands Count Bishop und Buffalo aus Australien erinnern. Niemand geringerer als Dave Tice, in Australien eine lebene Legende und Wegbereiter des Hardrock in Australien, hat in beiden Formationen gezockt. Direkt oder auch indirekt kann man ihm Bands wie Rose Tattoo oder AC/DC in der Australischen Musikszene verdanken. Und da komme ich gleich mal zu seinem Partner in der aktuellen 2 Mann Band. Mark Evans. Muss man über ihn noch ein Wort verlieren? Ex-AC/DC Basser, der Songs wie Squealer oder Soul Stripper mit seinen Bassspuren eine spezielle Note gegeben hat.

Aber die 70er waren mal, wenden wir uns aktuellem zu. Als ich 2004 zum ersten mal hörte, dass Mark Evans mit seinem Kumpel Dave Tice Bluesrock auf akustischen Gitarren zockt, war ich noch nicht so recht begeistert davon, weil ich ja der Stromgitarren Generation entstamme. 2006 habe ich meine Meinung jedoch geändert, als ich die beiden live in Tullnerbach bei Wien erleben durfte und das Label mir eine CD von einem ihrer Auftritte in der Heimat überreichte. Und dieses Album hat es in sich. 2 Gitarren, Dave’s Stimme und Bluesharp. Mehr ist es nicht. Zuwenig? Keineswegs. Kein Technischer Schnick Schnack, keine Drums. Musik in ihren Ursprüngen. So kann Bluesrock auch Spass machen.

Ob nun Coverversionen wie Who do you Love, Little Red Rooster oder Route 66. Oder eigene Songs wie Brothers in Arms, den Dave für seinen langjährigen Freund Pete Wells (RIP) von Rose Tattoo geschrieben hat und bei seiner Beerdigung gesungen hat. Zwölf wirklich gut interpretierte Songs finden sich auf dem Album ein. Ob nun der Opener Wang Dang Doodle, das bluesige Little Red Rooster oder das zum nachdenken animierende Brothers in Arms. Schlechte Songs sucht man hier vergeblich.

Empfehlung:1) Kaufen! Ob nun im Shop des Labels in der Skodagasse 17/1 in 1080 Wien oder über deren Hompage bestellt. Das Album sollte in keinem gut sortierten CD Regal fehlen.

  1. Wang Dang Doodle
  2. Whattya tell ya Man
  3. Who do you Love
  4. Little Red Rooster
  5. Moan & Shuffle
  6. Bring it on Home
  7. I’m Mad
  8. Route 66
  9. Streets of the City
  10. On the Prowl
  11. Bulletproof
  12. Brothers in Arms
1)
Gastreview von Gibson