For those about to rock (we salute you)

Ein Jahr nach dem ultimativen BACK IN BLACK-Album meldeten sich AC/DC lautstark mit Kanonendonner zurück. Und mit dieser Scheibe befanden sich die Australier in der unangenehmen Situation, nur verlieren zu können. Natürlich war es unmöglich, auf den Meilenstein BACK IN BLACK nochmals einen drauf zu setzen.

Also kam es, wie es kommen musste: FOR THOSE ABOUT TO ROCK wurde zur dezenten Enttäuschung. Was allerdings nicht viel heißen soll, denn heute, mit 20 Jahren Abstand, geht das Album sicherlich als eines der besseren der Brian Johnson-Ära durch. Es konnte natürlich auch damals keiner ahnen, dass AC/DC in den 80ern noch in tiefes Loch und sehr viel schwächere Alben produzieren würden. PUT THE FINGER ON YOU, LET's GET IT UP, EVIL WALKS, C.O.D., der Geheimtip INJECT THE VENOM oder der Titelsong waren jedenfalls Rocker der Güteklasse 1. Mutt Lange produzierte einen heftigen Sound und die Band rockte sich durch 10 pumpende Stücke, die zwar nicht ganz BACK IN BLACK-Niveau erreichen, aber immer noch zum heftigen Schädel-gegen-die-Wand-bangen einladen.

Tracklist: (auf der CD-Version)

  1. For those about to rock (we salute you)
  2. Put the finger on you
  3. Let's get it up
  4. Inject the venom
  5. Snowballed
  6. Evil walks
  7. C.O.D.
  8. Breaking the rules
  9. Night of the long knives
  10. Spellbound